Verschoben
Bisheriges Datum:

Liza Kos - "Was glaub´ ich, wer ich bin?" - Ein vergnüglicher Abend mit Multi-Kulti und warmem Buffet

Liza Kos  

Zugluft - Kunst im Museumszug
Bahnhof Nord - Am Goldstein 7
61231 Bad Nauheim

Tickets from €58.20 *

Event organiser: HCB Kulturbüro (nur für Zugluft), Wingertstr. 2b, 61137 Schöneck, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Mancherorts ist die Integration angekommen - auf der Bühne nimmt die gebürtige Russin herrlich erfrischend vorherrschende Migrations-Klischees aufs Korn.
Geboren in Moskau kommt Liza Kos im Alter von 15 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern nach Deutschland. Um sich zu integrieren beginnt sie, die Landessprache zu lernen, die sie auch bald perfekt beherrscht: Türkisch! Nach vier Jahren unterm Kopftuch hängt sie dieses an den Nagel und beschließt eine „richtige Deutsche“ zu werden – und meldet sie sich in Aachen in einem Karnevalsverein an!
„Was glaub´ ich, wer ich bin?!“ ist ein vielschichtiges Kabarett-Comedy-Programm, das von Liza Kos‘ eigentümlicher Integration erzählt. Trocken, humorvoll und augenzwinkernd (gelegentlich auch eine Träne wegzwinkernd) nimmt sie vorherrschende Klischees aufs Korn. Schlagfertig und mit verblüffenden Wendungen spielt die Wahlaachenerin mit kulturellen Identitäten sowie ihrem Selbstverständnis als Frau. „Von Minirock und weiße Stiefel tragenden Russinnen, die Wodka trinken, über Türkinnen, die ihren Mann von hinten im Auge behalten, zu mülltrennenden Deutschen, wird jede Nation durch den Kakao gezogen.“ Durch ihre „integrationsbedingte Persönlichkeitsspaltung“ schlüpft das Multi-Kulti-Talent gekonnt in verschiedene Rollen und bietet einen unterhaltsamen Mix aus Persiflage, Parodie und Liedern: Ein Programm voller Überraschungen und Kontraste!

Location

Zugluft - Kunst im Museumszug
Am Goldstein
61231 Bad Nauheim
Germany
Plan route

Es gibt nur einen Ort, an dem Künstler und Besucher gerne auf ein Abstellgleis geschoben werden: Im Theaterwagen der Eisenbahnfreunde Wetterau. Hier können nicht nur tolle Museumsfahrten mit nostalgischen Eisenbahnen unternommen, sondern Kleinkunstvorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zugluft – Kunst im Museumszug“ besucht werden.

Der Museumszug beginnt seine Fahrt am Bahnhof Nord in Bad Nauheim. Eine Pause gibt es in der Zwischenstation am Endbahnhof, ehe der Zug für die Rückfahrt wieder umkehrt. Auf beiden Fahrten erwartet Freunde der großen Kunst auf kleiner Bühne ein unterhaltsames Kleinkunstprogramm mit einzigartigen Künstlern. Als Location dient ein alter Personenwaggon aus Slowenien, der 2005 übernommen und aufwendig fahrbereit umgebaut wurde. Atze Schröder, Markus Maria Profitlich, Bernhard Hoecker, Martin „Maddin“ Schneider und viele weitere Künstler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf der rollenden Bühne aufzutreten.

„Zugluft – Kunst im Museumszug“ startet am Bahnhof Bad Nauheim-Nord. Autofahrer nutzen am besten den Park+Ride-Parkplatz, der sich 150 m entfernt befindet. Anreisende mit der Bahn nehmen den Fußgängertunnel, der zum Park+Ride-Parkplatz führt. An Fahrtagen ist der Weg ausgeschildert.