Éric Minh Cuong Castaing / Shonen - »L’Âge d’or« Dt. Erstaufführung

tanzhaus nrw - Studio 6
Erkrather Strasse 30
40233 Düsseldorf

Tickets from €12.00
Concessions available

Event organiser: tanzhaus nrw e.V., Erkrather Strasse 30, 40233 Düsseldorf, Deutschland

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis

per €12.00

ArtCard Plus

per €9.50

Düsselpass

per €9.50

Rentner*innen

per €9.50

Kursteilnehmer*innen

per €9.50

Jgdl. bis 18/Stud./Azubis

per €8.50

Kinder/Jugendliche bis 14 J.

per €8.50

tanzhaus-card

per €8.50

Künstler*innenkarte

per €8.50

Schwerbehinderte

per €8.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Freie Fahrt im VRR: Ihre Eintrittskarte gilt am Tag der Veranstaltung auch als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt im VRR-Bereich. KombiTickets sind nicht übertragbar. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem Nachweis gültig, den Sie bitte am Einlass bereit halten. Nutzen Sie bitte den Online-Vorverkauf und damit die kostenfreie Fahrt im öffentlichen Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) für Ihre Hin- und Rückfahrt zum tanzhaus nrw. Ihr Print@home-Ticket ist sowohl in ausgedruckter Form gültig als auch als Mobile Ticket.
Free mobility in the VRR-area: On the day of the event you can use your admission ticket as a transport ticket in the VRR-area. KombiTickets are not transferable. Reduced-price tickets are only valid with according certifications, which are to be shown at the admission. Please don’t forget to print your print@home-ticket because the order confirmation is not a valid admission ticket.
print@home after payment
Mail

Event info

Mo 16.12. 17:00 + Di 17.12. 17:00
Éric Minh Cuong Castaing / Shonen
»L’Âge d’or« Dt. Erstaufführung Reihe KLEINE MONSTER

Éric Minh Cuong Castaing tritt mit seinem Ensemble eine Reise zwischen Doku und Fiktion, Kino und Live-Performance an. Hier treffen professionelle Tänzer*innen und Schüler*innen, Menschen mit und ohne Behinderung, aufeinander und veranschaulichen, anrührend und feinfühlig, wie Körper- und Tanzsprachen übertragen werden können und ein gemeinsamer Tanz entsteht.

Der erste Teil des Abends präsentiert den in Marseille entstandenen Film: Hier findet das Ensemble aus zehn Kindern mit Behinderung und drei professionellen Tänzer*innen eindrucksvoll zu einer gemeinsamen Bewegungssprache. Durch zeitgenössische Körpertechniken und neue Technologien werden Bewegungen zwischen den Performer*innen weitergegeben und befinden sich in einem ständigen Wandel. VR-Brillen, die kleinste Bewegungen und Seherlebnisse vermitteln, stellen Verbindungen zwischen ihnen her.

Der zweite Teil des Abends bringt den im Film gezeigten Prozess live mit Düsseldorfer Kindern auf die Bühne. In einer choreografischen Improvisation in Soli und Duetten wird das Publikum Zeuge des Aushandelns von Bewegung und Emotionen. Die Performance lädt dazu ein, die Bewegungsimpulse in einem lebendigen Kreis von Einflüssen und Intensitäten zu verfolgen.

Der französische Choreograf Éric Minh Cuong Castaing, der u.a. seine Stücke »School of Moon« oder »Phoenix« bereits am Tanzhaus nrw präsentierte, beschäftigt sich intensiv mit der Verbindung von Tanz, Technologie und ethischen Fragestellungen. Viele seiner Stücke erarbeitet er zusammen mit Kindern und Jugendlichen.

Studio 6, Eintritt € 12 / erm. ab € 8,50 (inkl. VRR)
Dauer: 50 Min.

Location

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
Germany
Plan route
Image of the venue

Das tanzhaus nrw, ansässig in einem ehemaligen Düsseldorfer Straßenbahndepot, ist mit zwei Bühnen und acht Tanz- und Probenstudios zu ein internationales Zentrum für zeitgenössischen Tanz. Auf 4.000 Quadratmetern Fläche ist es zugleich ein Spiel- und Produktionsort sowie eine Akademie mit mehr als 4.000 Besuchern wöchentlich. In der Kombination aus Produktion und Präsentation von zeitgenössischem Tanz einerseits und der Akademie für professionell tätige Tanzschaffende und Amateure andererseits ist das tanzhaus nrw in Deutschland einzigartig; ein im wahrsten Sinne des Wortes ganztägig aktives Haus des Tanzes. Professionelle Tänzer, Choreografen und Amateure repräsentieren das, was das Haus im Kern ausmacht: das gemeinschaftliche Erleben von Tanz unter dem Dach einer einzigen Institution. Die Trennung von Hoch-, Sub- und Soziokultur, das Theater als Ort der Exklusivität und des sozialen Ausschlusses, all das wird im tanzhaus nrw überwunden. Zentrales Anliegen ist die kreative Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und seiner Rolle in den Gesellschaften der Gegenwart.